Die Katze schnurrt in neuen Tonlagen!

Schmitz Katze profiliert sich neu!

Will sagen: das erste Mal
stellt ein Berliner bildender Künstler sein Buch vor,
liest daraus und erzählt
von seiner Galerie,
seinem Alltag in der Mitte Berlins,
an der Naht zwischen Ost und West,
mit der Mauer und ohne die Mauer, denn:
so lange sie stand, ist sie schon wieder weg!

Wer über den täglichen Kampf 
zwischen der Kunst und der Sturheit,
der Ordnung der Welt und Unsickers
kreativem Chaos
mehr erfahren möchte,
sollte uns in der Katze besuchen,
und zwar am Sonntag, 
dem 25. Februar, Beginn ist um 18 Uhr!

Schmitz Katze schnurrt immer noch in der
Oranienstraße 163 in
Berlin-Kreuzberg, 
erreichbar mit U 8, M29.

Schmitz Katze,Februar 2018;Unsicker
 
Impressum | Datenschutzerklärung © Gesellschaft für neue Literatur e. V. Berlin (GNL)