AUSSENSEITER

Wer ist Außenseiter?
Wer nicht?
Die Frage harrt nach wie vor der Klärung. Ansätze werden nächsten Sonntag geliefert:

19.01.2014_Chokocafe

Der Idealist – Mein Himmel brennt

Die Serie geht weiter. Es gibt neue Termine für den Idealisten und Mein Himmel brennt.

Do 16.01. Berlin-Alt-Köpenick 19:00 | Hauptmanns-Klub 103,5.  Komplexe Beziehungen. Lesung Elke Hübener-Lipkau (Lyrik) und Heinrich von der Haar (Roman). Wendenschloßstr. 103-7, 12557 Berlin-Alt-Köpenick. Eintritt frei. Info 65075483
Fr 17.01. Berlin-Staaken 19:00 | Literaturtreff. DER IDEALIST – Lesung und Gespräch. Kulturzentrum Staaken, Sandstr. 41, 13593 Berlin. Info 3156262 oder 30612060. Eintritt frei.
Fr 07.03. Berlin-Friedenau 20:00 | Kultur-Café im Nachbarschaftsheim Schöneberg. Lesung und Gespräch. Musikalische Begleitung: Miriam Siebenstädt (Saxophon). Holsteinische Str. 30, 12161 Berlin. U9 Walther Schreiber Platz, S1 Feuerbachstraße. Info 85995116 oder 30612060. Eintritt 5/3 €.
Fr 28.03. Berlin-Prenzlauer Berg 20:00 | In Liebesdingen. Roman-Lesung zusammen mit Bernd Kebelmann, Lyrik. Kiezladen, Dunckerstr. 14, 10437 Berlin. Mit musikalischer Begleitung. Eintritt frei. Info 30612060. Unterstützt von der Gesellschaft für neue Literatur.
Mo 31.03. Köln-Ehrenfeld 19:00 |Lesung und Gespräch. Literaturcafé Goldmund. Glasstr.2, 50823 Köln. Mit musikalischen Impressionen der 70er. Info: 0221-5341584. Eintritt frei.
Sa 05.07. Heckelberg 19:00 | KULTURSOMMER. Ev. Pfarrkirche 16259 Heckelberg-Brunow, Gartenstr. 8. Lesung: Der Idealist. Ansprechpartnerin: Frau Pfarrerin Biering-Sieberhein 033451/206. Eintritt frei.

Kontakt: Heinrich von der Haar, Zikadenweg 24, 14055 Berlin – 030.30612060 – www.HeinrichvonderHaar.de

Was wir nicht sehen

MaraStadick_Unsicht-Bar_140227

Der nächste Termin: 27. März 2014

Ute Becker 15. 8. 1942 – 4. 12. 2013

Die Autorin und bildende Künstlerin Ute Becker, unser Mitglied der ersten Stunde, starb nach langem Leiden. In den letzten Wochen vor ihrem Tod hatte sie wieder eine Chemotherapie bekommen. Sie war so heiser, dass sie kaum noch sprechen konnte, aber sie gab die Hoffnung nicht auf.

Vielfältige Krankheiten und eine ungewöhnlich hohe Sensibilität haben Utes Lebensqualität jahrzehntelang beeinträchtigt. Hinzu kam, dass sie von Armut betroffen war. Dennoch ließ sie als Bürgerbewegte und Ehrenamtliche nicht nach in ihrem Engagement für ihre Geburtsstadt Berlin. 1981 war Ute eine der ersten Bezirksverordneten für die Alternative Liste in Charlottenburg. Auch in zahlreichen Essays wurde ihr soziales Bewusstsein deutlich. Kurz vor ihrem Tod erschien in einer Anthologie noch ein Artikel von ihr zum Thema Selbstausbeutung im Ehrenamt, in Manke, Karin und Philipp Sonntag (Hrsg.): Mehr ehrlich als amtlich. Band IV der Buchserie “Zu Wahrheiten vereint”, Nov. 2013. Beggerow Verlag.

Wir behalten Ute in liebevoller Erinnerung als eine vielseitig engagierte Autorin, als einen mitfühlenden Menschen. Ein wenig davon, wie sie war, ist auf ihrer Homepage  www.artakus.de/ zu spüren.

Neuer Termin für die Lesung von Barbara Ahrens: 22.1.14

Verschiebung der Lesung vom 27.12.13/ 9.1.14

siehe unten

Gitta Mikati liest am 24.1.14

Im Rahmen der Reihe  Tegel liest ist Gitta Mikati am 24.1.14 mit einem Krimi zu hören.

flyer-Tegel-liest

plakat A4 Tegel

flyer Tegel liest 2014 1.1

Weihnachtskrimis am 3.12.13

Barbara Ahrens und Heidi Ramlow
lesen Weihnachtskrimis
am Mittwoch, 3. 12. 13

Im EWA-Frauenzentrum, Prenzlauer Allee 6 (nahe Alexanderplatz)
Tel. 4425542
Beginn: 20 Uhr
(nur für Frauen)
Eintritt frei

http://www.ewa-frauenzentrum.de/veranstaltungen.html

Barbara Ahrens liest am Mittwoch, 27. 11. 2013 – neuer Termin 22.1.2014

Achtung: Die Veranstaltung  musste leider erneut verschoben werden.
Neuer Termin: Mittwoch, 22. 1. 2014

http://www.frontfrauen.com/?page_id=4268

Schaurigschönes und überraschend anders im Winter
(zusammen mit der Mörderischen Schwester Ria Klug)

Wo: Frontfrauen – Akademie für Frauen in Führungspositionen
Albrechtstraße 15, BVG S+U Friedrichstraße
Eintritt: 36,50 € (incl. Essen und Trinken)
Beginn: 18.30 Uhr, Ende ca. 22 Uhr

Kartenbestellung: Katja Schmitz,
Telefon: 030-97005080, Mail: kschmitz@frontfrauen.com
ANMELDESCHLUSS:! Dienstag, 26. November 2013

http://www.moerderische-schwestern-berlin.de/veranstaltungen/frontfrauen-afterworkshop-mit-den-moerderischen-schwestern

Barbara Ahrens liest in Moabit

Zur 6. Langen Nacht des Buches in Moabit
liest Barbara Ahrens Kriminelles
(zusammen mit der Mörderischen Schwester Ria Klug)
am Dienstag, 12. 11. 13

Ort: Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek
Perleberger Str. 33 (Ecke Birkenstraße)
U 9 Birkenstraße oder Bus M27 Havelberger Straße

Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei

www.lange-nacht-des-buches.de
www.moerderische-schwestern-berlin.de

Der dickste Hund

Kommt zuhauf

zu Fehses Lese-Performance

im Kreuzberg-Museum

in der Adalbertstr. 95 (Kotti)

am 14. November um 19.00 Uhr

Fehse 2013.11.14

 

 

 

 

 

 

(anklicken, um zu vergößern)

 
Impressum © Gesellschaft für neue Literatur e. V. Berlin (GNL)